Trade Republic Autosync (Parqet)


Wie funktioniert der lokale Autosync?

Mit dem Autosync ist es möglich deine gesamte Transaktionshistorie nahtlos mit Parqet zu synchronisieren. Der Autosync stellt keine dauerhafte Verbindung zu deinem Broker her. Nach Eingabe deiner Zugangsdaten importieren wir einmalig alle deine Transaktionen und schließen die Verbindung wieder. Weitere Synchronisierungen sind jederzeit durch erneute Eingabe der Zugangsdaten möglich.

🔒 Bei der Entwicklung des lokalen Autosyncs haben wir einen extrem hohen Anspruch an die Datensicherheit gestellt. Nach Eingabe deiner Zugangsdaten baut dein Smartphone eine Verbindung zu deinem Broker auf, Parqet hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf dein Broker-Konto oder deine Zugangsdaten.

So importierst du Transkationen mittels Autosync

Zum Launch steht der Autosync in unserer mobilen App zur Verfügung, die du hier herunterladen kannst. In Zukunft wird der Autosync auch in unserer Web-App verfügbar sein.

Die Synchronisierung deines Depots mit dem Autosync ist ganz einfach:

  1. Wähle das Parqet-Portfolio aus, in das die Transaktionen importiert werden sollen. Um den Autosync zu nutzen ist die Anlage eines neuen Portfolios erforderlich.
    1. 🎁 Anlässlich des Trade Republic Autosyncs haben wir alle kostenlosen Testphasen zurückgesetzt. Das heißt, du kannst z.B. Parqet Plus 14 Tage kostenfrei testen, auch wenn du die Testphase schon mal genutzt hattest.
  2. Wähle das Depot aus, von welchem du Transaktionen importieren möchtest. In der Brokerauswahl zeigen wir dir mit einem Icon an, welcher Broker den Autosync unterstützt.
  3. Wähle als Importfunktion "Autosync" aus.
  4. Gib deine Zugangsdaten für die Anmeldung ein. Bei Trade Republic sind dies deine Telefonnummer und PIN.
  5. Bestätige deine Anmeldung mit der Push-Tan, die du auf dein Smartphone erhältst.

📹 Eine Videoanleitung zum Autosync findest du im Friday Fireside mit Gründer Sumit, hier.

Roundup, Saveback, Verrechnungskonto: wie werden Transaktionen erfasst?


Wichtig zu verstehen ist, dass der Autosync nicht den aktuellen Stand einfach nur auf Parqet kopiert, sondern alle historischen Aktivitäten nutzt.


Verrechnungskonto

Der Trade Republic Autosync (und alle weiteren) sind zwingend mit einem Verrechnungskonto zu nutzen. Dieses wird durch Parqet automatisch erstellt.


Roundup & Saveback

Mit dem Round up von Trade Republic kann man Ausgaben in Investitionen verwandeln. Jedes mal, wenn man etwas mit der Trade Republic Kreditkarte zahlt, wird die Zahlung über einen Multiplikator zum nächsten vollen Euro aufgerundet und in ein Wertpapier deiner Wahl investiert.

Mit dem Saveback von Trade Republic wir dir ermöglicht, dass du für 1% des Umsatzes der Transaktionen die du mit der Kreditkarte tätigst, in ein Wertpapier investieren kannst.


Beispiel:

Nehmen wir an, du hast am 25. März mit der Kreditkarte 2,10€ auf Amazon ausgegeben.

Du hast den Roundup mit Multiplikator auf 1 gesetzt, also wird von 2,10€ auf 3,00€ aufgerundet.

Es fließen 0,90€ als Roundup-Betrag ab. Zusätzlich ist Saveback aktiv, in diesem Fall beträgt der Saveback Betrag 0,03€. In der Übersicht bei Trade Republic werden dir nur die 2,10€ angezeigt.

Mehr Informationen erhältst du nur, wenn du die Informationen zu den Käufen aufklappst:

Parqet bucht in diesem Fall nun zwei Sachen:

  • Ausbuchung über den Zahlungsbetrag (2,10€)
  • Ausbuchung des Roundup-Betrages (0,90€)

Der Roundup-Betrag und auch der Saveback-Betrag wird bei Trade Republic gesammelt und gebündelt ausgezahlt, in diesem Fall am 02.04. - eine Minute vor Sparplanausführung buchen wir den entsprechenden Betrag wieder auf dein Konto ein:

Kurz danach, um ca. 9 Uhr, siehst du zwei Buchungen. In diesem Fall wurde der Roundup-Betrag (0,90€) in eine FRoSTA AG Aktie investiert:

Der Saveback-Betrag (0,03€) fließt ebenfalls in den Kauf einer FRoSTA AG Aktie:

Das heißt, im Falle von Saveback und Roundup entstehen viele Transaktionen, die Parqet alle verwertet. Jedoch weicht unsere Anzeige unter Umständen mit der Transaktionsübersicht bei Trade Republic ab.


🆕 Steuern & Gebühren (geplant für 2024)

Wenn bei Transaktionen (z.B. Dividenden, Käufen, Verkäufen) Steuern und Gebühren anfallen, werden diese beim Trade Republic Autosync ohne Probleme berücksichtigt.

Fehlt jedoch der Zusammenhang zu einer Transaktion, wie z.B. bei Namensregistereintragungen, Steuernachverrechnungen oder Vorabpauschalen, wird die entsprechende Gebühren/Steuern als Ein- und Auszahlungen auf dem Verrechnungskonto abgebildet. Diese Aktivitäten wurden von uns im Hintergrund gekennzeichnet und werden von uns automatisch ersetzt, sobald Gebühren & Steuern als eigener Aktivitätentyp transaktionsunabhängig einggebbar sind.

🎁 Feature-Voting: Gebühren & Steuern einbuchen


🆕 Anleihen (geplant für 2024)

Der Autosync ignoriert aktuell jegliche Käufe, Verkäufe und Kapitalmaßnahmen von puren Anleihen (nicht Anleihen-ETFs!). Unser UI und Import ist noch nicht auf den Import von Anleihen optimiert, deswegen legen wir Anleihen Käufe und Verkäufe ebenfalls als Cashbuchung an. Wir ersetzen diese Cashbuchungen, sobald Parqet für Anleihen optimiert wurde.

Auch wenn sich Anleihen schon jetzt anlegen lassen, empfehlen wir im Rahmen des Autosyncs auf eine manuelle Nachtragung der Anleihen zu verzichten.

🎁 Feature-Voting: Unterstützung von Anleihen


Roadmap des Autosyncs für 2024


👀 Ein kleiner Ausblick auf die kommende Entwicklung des Autosyncs

Aktuell steht der Autosync ausschließlich für den Broker Trade Republic zur Verfügung.

Wir arbeiten bereits an der nächsten Broker-Anbindung. Beginnend mit Scalable Capital richten wir die Priorisierung neuer Broker generell nach der Beliebtheit in der Parqet-Community aus. Weitere beliebte Broker in der Parqet-Community sind ING, ComDirect, Consorsbank, DKB, Flatex,..


🆕 Autosync im Web (geplant für 2024)

Aktuell ist der Autosync nur als lokaler Autosync für die mobile App verfügbar. Natürlich werden die aktualisierten Daten ebenfalls in der Webapp unter app.parqet.com angezeigt, jedoch fehlt dort die direkte Möglichkeit zur Synchronisation. Diese Möglichkeit wird nachgeliefert.


⚙️ Laufende Verbesserungen

Zum Launch des Autosyncs werden mehr als 99% der Aktivitäten korrekt verarbeitet, trotzdem wird der Autosync wird laufend verbessert. Du musst dafür nichts machen, außer dein Portfolio regelmäßig neu zu syncen.

Wenn du Unstimmigkeiten in deinem Parqet-Portfolio bemerkst, melde sie uns gerne per Email an support@parqet.com - so können wir diese zentral für alle Nutzer anpassen. Aktiviere dazu am besten ebenfalls die Option "Fehlerhafte Dokumente freigeben" unter dem Menüpunkt "Autosync" in den Einstellungen der mobilen App. Standardmäßig ist diese Option deaktiviert um dir die freie Wahl zu überlassen, ob du diese fehlerhaften Dokumente mit uns teilen möchtest. Wir schauen uns hier jedes fehlerhafte Dokument genau an.

Bekannte Limitationen des Autosyncs


Autosync: besser allein

Wir empfehlen, pro Broker unterschiedliche Parqet-Portfolios anzulegen. Zwar kannst du Transaktionen anderer Broker in dein Autosync-Portfolio einfügen, wir raten jedoch davon ab, da diese möglicherweise mit den Autosync-Transaktionen auf ungewünschte Weise interagieren (z.B. Interaktion des First-in-First-Out Prinzips bei Eintragung gleicher Wertpapiere oder synthetische Verfälschung des Verrechnungskontos, was zu Performance-Abweichungen führen kann).

Wir sind uns bewusst, dass du Portfolios möglicherweise unterteilen möchtest um unterschiedliche Strategien abzubilden die in der Realität bei nur einem einzigen Broker durchgeführt werden. Dafür werden wir in der Zukunft ein explizites Feature liefern, wodurch du bestehende Wertpapiere einzelner Parqet Portfolios individuell zusammenführen kannst um diese Ansicht und Abbildung vorzunehmen.

Wir bleiben entsprechend bei unserer Empfehlung: Nutze pro Broker ein einzelnes Parqet Portfolio. Eine Gesamtansicht der Portfolios ist selbstverständlich schon jetzt für Plus-Nutzer möglich.


Falscher Einstiegskurs von Wertpapieren, die durch einen Depotübertrag in das Trade Republic Depot eingebucht wurden

Leider enthalten die Dokumente von Trade Republic keine Informationen über den Einstiegskurs eingebuchter Wertpapiere. Deswegen hast du die Möglichkeit die Einbuchungstransaktionen solcher Wertpapiere bei Parqet zu ändern, damit sich der Einstiegskurs wieder dem gleicht, den du auch bei deinem Broker sehen kannst. Parqet erhält außerdem ebenfalls keine Informationen darüber, welche Transaktionen du vor dem Depotübertrag innerhalb des übertragenen Wertpapiers übertragen hat.

Mittelfristig werden wir erarbeiten:

a) Eine Anzeige, bei der du siehst, bei welchen Aktivitäten wir einen aktuellen Tageskurs verwendet haben und nicht den exakten (uns unbekannten) Einstiegskurs

b) Eine Lösung, damit Nutzer historische Transaktionen vor dem Depotübertrag korrekt eintragen können.


Abweichungen des Verrechnungskontos um wenige Cents durch Rundungen bei Dividenden

Parqet berechnet alle Transaktionen bis auf die 8. Nachkommastelle genau, viele Broker schneiden bei Dividenden die Berechnung nach weniger Nachkommastellen ab.

Aus diesen unterschiedlichen Berechnungsmethoden ergeben sich in manchen Fällen geringe Abweichungen. Üblicherweise sind viele erhaltenen Dividenden in Fremdwährungen nötig, damit eine Abweichung von 0,01€ überhaupt entstehen kann.

Zukünftig arbeiten wir daran, diese Abweichung zu verringern, indem wir statt einer Umrechnung der Brutto- in Nettowerte die Nettowerte in Bruttowerte zurückrechnen.


Abweichung des Portfoliowertes um marginale Summen

Trade Republic zeigt im UI üblicherweise den Geldwert bei den gehaltenen Wertpapieren an. Wir zeigen einen Mittelkurs an. Diese Eigenschaft hat an sich nichts mit dem Autosync zu tun, erklärt jedoch ggf. marginale Differenzen zwischen dem Portfoliowert im UI von Trade Republic und dem UI von Parqet.

Hat dir dies weitergeholfen? Danke für dein Feedback! Beim Erstellen des Feedbacks gab es ein Problem. Versuche es später erneut.

Brauchst du weitere Hilfe? Schreib uns Schreib uns